Was mich meine Aufgabe als Trauerrednerin und die Tatsache ständig mit dem Thema “Sterben, Tod & Trauer” konfrontiert zu sein, gelehrt hat? ❤Lasst uns leben, nicht nur körperlich sondern aus vollstem Herzen und mit großer Freude. 🌻 Lasst uns das tun, was uns inspiriert und glücklich macht. Wir müssen aufhören anderen gefallen zu wollen. Ich muss mir gefallen und mich lieben. Verzeiht euch Fehler und vergebt auch anderen. Führt Beziehungen die euch weiterbringen und sucht Gespräche die mehr als nur Smalltalk sind. Stiftet Frieden. Entdeckt die Liebe für euch selbst und spart nicht damit. Es ist reichlich für jeden von uns da, wenn wir sie teilen. Achtet auf euch und eure Gesundheit. Am Essenstisch und auch in eurer Seele. Meditiert, geht im Wald spazieren und macht euch frei von schweren Glaubenssätzen. Schließt Frieden mit dem inneren Kind. Liebt es, umarmt es. Erfahrt Heilung. Das Gute ist ganz nah. Lasst uns das Leben zu einem großen Fest machen mit all seinen Höhen und Tiefen. Wie oft sagen wir “Später ” oder “Irgendwann.”? Zu oft. Treff dich mit Freunden, rufe sie an, schreibe eine Postkarte, tu dir was Gutes, liebe dich selbst und sei, so oft es geht, für dich da. Lebe deinen Traum, sei mutig und spring auch mal ins kalte Wasser. Damit du am Ende sagen kannst: “Es war schön und hat sich gelohnt. Ich wurde geliebt und habe geliebt. Ich bin bereit zu gehen.”

❤