Menschen werden vergessen, was du gesagt hast. Menschen werden vergessen, was du getan hast. Aber Menschen werden niemals vergessen, welches Gefühl du ihnen vermittelt hast. (Maya Angelou)

Freie Rednerin mit Leib & Seele.

Hallo, ich bin Anna und freue mich, dass Sie mehr über mich erfahren wollen. Ich erzähle gerne Geschichten. Geschichten von und für Menschen – herzlich, persönlich und bewegend. Immer mit dem Ziel, dass Sie auch nach Jahren noch mit einem Lächeln auf den Lippen davon berichten werden. Geboren bin ich, im Sternzeichen Waage, im Jahr 1987. Zusammen mit meiner Familie, wozu meine Eltern, meine Geschwister und in der Kindheit, hin und wieder, der eine oder andere Hase gezählt haben, bin ich in Trautskirchen aufgewachsen. Nun wohne ich nur wenige Kilometer weiter im schönen Neuhof an der Zenn. Mein kleines aber feines Reihenhäuschen ist ein Platz zum Wohlfühlen, Arbeiten und Ideen spinnen. Nach meiner mittleren Reife habe ich Ausbildungen im Bereich Ernährung und Versorgung absolviert, ehe ich anschließend Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit an der Ev. Hochschule in Nürnberg studiert habe. Danach bin ich als päd. Mitarbeiterin und stellvertretende Geschäftsführerin beim Kreisjugendring in Ansbach gelandet. Seit 2016 arbeite ich dort in Teilzeit. Langweilig wird es mir bekanntlich nie, weshalb ich noch eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin gemacht habe. Je nach dem wie es die Zeit zulässt gebe ich noch Abnehmkurse und beschäftige mich mit der Ernährung rund ums Kind. Hierbei lege ich viel Wert auf einen ganzheitlichen Fokus: Der Einklang von Körper, Geist & Seele. Aktuell lasse ich mich zur Trauerbegleiterin ausbilden.

Meine erste Rede im Jahr 2016.

Mit 11 Jahren wollte ich Pfarrerin werden. Sicherlich konnte ich damals noch gar nicht richtig greifen was eine Pfarrerin alles zu tun hat. Ich dachte natürlich primär Gottesdienste halten. Das konnte ich mir gut vorstellen und fand ich super. Im Jahr 2016 hat mich eine Freundin darum gebeten eine persönliche Rede für sie und ihren Mann im Standesamt zu halten. Es lief super und Freie Trauungen waren in meiner Umgebung immer mehr im Kommen. So kam es, dass ich im Jahr darauf durch Mundpropaganda meine ersten drei Freien Trauungen gehalten habe. 2017 folgte die erste Trauerfeier und so kam das eine zum Anderen. Heute biete ich Willkommensfeiern, Freie Trauungen und Trauerfeiern an. Es macht mir wahnsinnig viel Spaß und ich möchte diesen Beruf nicht mehr missen.

Was ich liebe: Bunt, lachen, kochen, backen, die Liebe, Kinder, meine Familie, tanzen, kreativ sein, Wellness, für mich sein, “lebe, liebe, lache”, Spaziergänge, Kultur, Hamburg, Fotografie, reden, Sprüche und gute Texte, organisieren, zuhören, Freunde treffen, helfen, Nachhaltigkeit, Bio, Zerowaste, Gott, Tatort am Sonntag Abend, die Herbaria Bio-Gewürze, Neues entdecken, mein Haus, meine Arbeit(en), Frühstücken gehen, reisen, den Faaker See, Greta Thunberg, Umdenken, Mitdenken, Friedhöfe, Achtsamkeit, Konzerte, tiefgründige Gespräche, Pädagogik, Ganzheitlichkeit, Flohmärkte, in der richtigen Situation anrufen statt zu schreiben, Menschen mit Charakter, Loyalität, …

Was ich nicht mag: Unzufriedene Menschen, jammern, Narzissmus, Neid, Missgunst, Streit, unnötige WhatsApp Diskussionen, Nazis, Unzuverlässigkeit, Religionskriege, schlechte Fotos vom Profi, Ungerechtigkeit, Eidotter, meine Höhenangst, IKEA am Samstag, ständiges Onlineshopping, unsere Konsumgesellschaft, billig online einkaufen und sich danach über die Qualität beschweren, Billigfleisch, Tierquälerei, Spießer, …

Ich freue mich, Sie ein Stück auf dem Weg Ihres Lebens begleiten zu dürfen und freue mich auf eine Nachricht.

Anna Scheuenstuhl