Manchmal werde ich gefragt, ob es möglich ist als Zaungast an der Freien Trauung teilzunehmen. Bei kirchlichen Hochzeiten ist das oft kein Problem. Das mache ich persönlich auch gerne – einfach hingehen und der Zeremonie von der Empore aus folgen. 😇

Bei den Freien Trauungen ist das etwas verloren gegangen. Man müsste ja fragen. Oder kann ich einfach hingehen? Gerade in dörflichen Gegenden ist es üblich, dass die Dorfbewohner, Nachbarn und Bekannte als Zuschauer dabei sind. Oft warten die Kinder (vor der Kirche), um Geld und Süßigkeiten abzustauben. Dazu mehr in einem separaten Beitrag. 💫

Ich gebe meinen Paaren mittlerweile den Tipp es nach außen zu kommunizieren, dass jeder kommen kann und zuschauen darf. Natürlich sofern sie damit einverstanden sind. Das kommt richtig gut an. „Daran hätten wir gar nicht gedacht.“. Deswegen gibt es mich, die Rednerin, die mehr im Kopf hat als nur die Zeremonie. 🥰

Ja, du darfst zuschauen. Von meiner Seite spricht nichts dagegen. Ich freue mich, wenn wir uns in diesem Jahr bei einer Freien Trauung über den Weg laufen. Es ist so viel schöner, wenn viele Menschen diesen tollen Tag begleiten. 💯

Liebe & Vertrauen.
Anna. 🍀