Eine Frage, die viele Trauernde umtreibt und auch mir in der Trauerbegleitung gestellt wird. Früher gab es das Trauerjahr. Ein Jahr schwarz tragen, um seine Gefühle nach außen zu repräsentieren. Bei aller Liebe… was ist da schief gelaufen? 😥

Und jetzt mal Klartext: Gefühle haben kein Zeitlimit. Jeder geht anders mit seiner Traurigkeit um. Der eine laut, der andere leise. Die Frage „Wann darf ich wieder fröhlich sein?“ enthält in den meisten Fällen den unausgesprochenen Nebensatz „…,wann ist es für die Gesellschaft und meine Mitmenschen in Ordnung, dass ich wieder lache?“ 💫

Trauer ist die Lösung und nicht das Problem. Sie ist nie komplett vorbei – genau so wie die Liebe niemals endet. Beides hat seine Berechtigung. Doch, die tiefe Traurigkeit heilt am Besten, wenn du es zulässt und sie dazu einlädst einen Platz in deinem Leben haben zu dürfen. Jede Träne ist ein Ausdruck von Liebe. ❤

Zurück zur Frage: Du darfst lachen, wenn es sich für dich richtig anfühlt & im nächsten Moment wieder weinen. Jeder Mensch schafft es aus eigener Kraft heraus wieder in das Leben zurückzukehren – davon bin ich überzeugt. In der Trauerbegleitung helfe ich dir dabei diesen Weg zu gehen. Es ist okay, wenn du in einem Monat wieder fröhlich bist oder in einem halben Jahr oder in drei Jahren. Geh diesen Weg in deinem Tempo und höre in dich hinein. So wie du es fühlst, so ist es richtig. 😊

Liebe & Vertrauen.
Anna. 💯