Die Herausforderung der aktuellen Zeit. Ein erneuter Lockdown steht uns bevor. Ich bin erleichtert. Bekomme ich doch tagtäglich mit wie die Mitarbeiter/innen im Gesundheitsamt am Limit sind. “Die Titanic geht unter.”, hörte ich vor Kurzem eine Angestellte sagen. Jetzt versuchen wir, sie vom Untergang zu retten. Es ist mir durchaus bewusst, dass dies für viele Branchen kein Zuckerschlecken ist. Nein – es geht an die Existenz. Auch ich habe in diesem Jahr große Einbußen zu verzeichen. Wir hatten nun einige Monate Zeit uns auf einen erneuten Lockdown vorzurbereiten. Alternativen zu schaffen, coronakonforme Geschäftsmodelle zu konzipieren und digitale Voraussetzungen zu erbringen. Es ist eine Chance für viele. Leider nicht für alle. Mein “Kinder trauern anders”-Workshop findet am 22. November wieder online statt. Die ersten Anmeldungen sind eingegangen. Da freue ich mich schon darauf. Ich kann mein Wissen weiterhin vermitteln und selbst mit Corona könnt ihr daran teilnehmen. Trauerfeiern kann ich für die Angehörigen filmen und ein Video zusammenschneiden – als Erinnerung, gerade auch für die Menschen, die ggf. aufgrund neuer Regelungen nicht daran teilnehmen können. Das Video, welches im Normalfall 190,- € kostet, schenke ich aktuell den Angehörigen. Traugespräche mit meinen Brautpaaren kann ich online durchführen. In den letzten Monaten hat sich das als sinnvoll erwiesen. Was ich euch sagen möchte: Es gibt Alternativen und Lösungen – jedenfalls für meine Aufgaben. Wir müssen jetzt zusammenhalten, füreinander da sein und gerade im Bereich der Trauerarbeit Lösungen finden, die für die Verstorbenen und die Angehörigen, eine akzeptable Alternative sind. Trauer findet ihren Weg – egal ob digital oder im persönlichen Gespräch. Ich bin für euch da. Bleibt gesund! ❤️