Frage #12: Ich muss zugeben: Ich tat mir unheimlich schwer mit der Formulierung dieser Frage, aber ich werde sie so beantworten, dass sie (hoffentlich) für jeden verständlich ist. Grundsätzlich liebe (!) ich diesen Beruf und all das Tun, was damit zusammenhängt. Gestern abend zum Beispiel habe ich Ordner erstellt, sortiert, Ablage gemacht, Formulare gedruckt und mich auf ein Trauergespräch vorbereitet. AUCH diese lästige Büroarbeit wie “Ordner anlegen” macht mir keine Mühe(n). Ich hab sogar die Zeit vergessen. Sodass ich dann eine Stunde später ins Bett kam als geplant. Hihi. Aber auch ich ärgere mich manchmal. Zum Beispiel, wenn ich mit Brautpaaren ein nettes und lustiges Kennenlerngespräch hatte und ich dann via SMS/Mail eine Absage erhalte. Da fände ich dann ein kurzes Telefonat schon nett und angebracht. Oder wenn ich nach einem regen Mailkontakt auf einmal nichts mehr von meinem Gegenüber höre. Preisdiskussionen sind auch nicht so toll, aber da macht immer der Ton die Musik. Meist ist es so, dass eine kurze Erklärung meiner Arbeit, dem Stundenaufwand und allem was dazu gehört, eine Preisdebatte erübrigt. Und ich habe auch das Gefühl, dass die “Diskussionen” weniger werden. Aber es natürlich auch völlig legitim, zu fragen wofür man das Geld bezahlt und das erläutere ich auch gerne. So, das war nun die 12. Frage von der “Serie” #neugierigerdienstag. Mir persönlich fallen aktuell keine weiteren Fragen ein, falls DU eine Frage haben solltest, die alle anderen auch interessieren könnte: Sende sie mir gerne zu, dann baue ich sie zeitnah in meine Beiträge mit ein.