Frage #05: Grunsätzlich kann mich jeder buchen. Wie zum Beispiel Eltern, die eine Willkommensfeier für ihr Kind wünschen. Paare – egal ob hetero-/homosexuell – welche sich eine Freie Trauung wünschen und natürlich die Angehörigen eines Verstorbenen. Natürlich kann auch zu Lebzeiten, die Trauerfeier mitsamt deren Inhalten und Liedwünschen zusammen mit der Person, für die die Trauerfeier einmal durchgeführt werden soll, besprochen werden.

Wie weit ich fahre ist natürlich eine gute Frage. Grundsätzlich gilt mein Angebot für Deutschland und Österreich. Sollte sich ein Brautpaar in Spanien trauen lassen wollen, fahre ich gerne bis nach Spanien, wenn es mein Terminplan so zulässt. Es ist alles eine Organisations- sowie (für die Kunden) eine Kostenfrage. Aber fragen kostet ja bekanntlich nichts. Ich freue mich schon auf die erste Trauung, welche ich im Süden abhalten werde. Vielleicht ist ja jemand von euch dabei?