Frage #02: Bereits mit 11 Jahren wollte ich Pfarrerin werden. Natürlich habe ich in diesem Alter gedacht, dass man da hauptsächlich Gottesdienste hält. Ich fand es toll, solche Zeremonien zu halten und zu gestalten. Das konnte ich mir gut vorstellen. Nun ja, irgendwann war dieser Wunsch wieder verflogen da das Abitur in weite Ferne rückte. Im Jahr 2016 hat mich eine Freundin darum gebeten bei ihrer standesamtlichen Trauung eine Rede zu halten. Das habe ich dann gemacht und anschließend hat mich eine weitere Freundin gefragt, ob ich nicht deren Freie Trauung im Mai halten will. Und ja, dann ist das eine zum anderen gekommen. Trauerfeiern wollte ich ursprünglich nicht machen. Ich hatte große Sorge, dass ich dies nicht schaffe – weil ich ziemlich nah am Wasser gebaut bin. Aber im März 2017 hat mich dann eine Freundin gefragt, ob ich die Trauerfeier ihres Opas halten kann. Ich habe es gewagt & es hat wunderbar geklappt. Somit stand mein Angebot: Willkommens- oder Segensfeiern, Freie Trauungen & Trauerfeiern.